Moneybookers

Moneybookers bietet die Möglichkeit, Geld ganz einfach per E-Mail in gut 30 Länder transferieren oder empfangen zu können. Das Geld kann von jedem empfangen werden, der im Besitz einer gültigen E-Mail Adresse ist. Um Geld versenden zu können ist es nötig, ein Konto bei Moneybookers zu eröffnen. Da es sich um ein Prepaid-System handelt, muss das Konto vor der ersten Zahlungsanweisung mit Geld aufgeladen werden. Das angewiesene Geld wird in Echtzeit übermittelt. Das bedeutet, dass es dem Konto des Empfängers sofort gutgeschrieben wird. Einmal getätigte Transaktionen, die auf  dem Konto des Empfängers eingegangen sind, können nicht mehr storniert werden. Alle sensiblen Daten, werden Moneybookers über eine sichere SSL-Verbindung übermittelt. Die Daten werden von Moneybookers sicher gespeichert und sind für den Zahlungsempfänger nicht einsehbar.

Um Moneybookers in den Shop integrieren zu können, kann entweder ein Geschäftskonto eröffnet werden, oder – falls der Shop nicht im Handelsregister eingetragen ist – ein ganz normales Konto eingerichtet werden. Moneybookers bietet Shopbetreibern mehrere Vorteile. Zum einen entfallen Zahlungsausfälle seitens der Kunden, da die Ware erst versand wird, wenn der Kunde die Zahlung angewiesen hat. Zum anderen wird das Geld in Echtzeit übertragen – lästiges Warten wie bei den regulären Bankgeschäften entfällt. Überzeugend ist aber wohl vor allem die Tatsache, dass es für den Händler günstiger ist, Zahlungen per Kreditkarte, Überweisung oder Scheck über Moneybookers anzunehmen, als diese Zahlungsoptionen selber anzubieten. Die Integration von Moneybookers in den Webshop ist kostenlos, einfach und anwenderfreundlich. Nach der Einbindung in den Shop wird der Kunde, der sich während des Bestellvorgangs für diese Zahlungsoption entscheidet, zur Website von Moneybookers weitergeleitet. Dort loggt er sich in sein Konto ein  – oder eröffnet mit wenigen Klicks ein eigenes Konto – tätigt die Zahlung und wird sofort wieder zum Shop zurückgeleitet. Im Anschluss daran sendet Moneybookers dem Shopbetreiber eine E-Mail über die erfolgte Transaktion zu.

Vorteile:

  • Finanzielle Transaktionen sind in rund 30 Länder möglich.
  • Einfache und kostenlose Einbindung in den Webshop.
  • Vermeidung von Zahlungsausfällen seitens der Kunden.
  • Ware wird erst nach Eingang der Zahlung versandt.
  • Einmal erfolgte Zahlungen können vom Kunden nicht ohne weiteres storniert werden.
  • Eine Zahlungsabwicklung über Moneybookers ist günstiger, als die Zahlungsoptionen Kreditkarte, Scheck oder Banküberweisung selber anzubieten.
  • Die Finanzdaten werden sicher von Moneybookers gespeichert. Aufwändige Datensicherungsmaßnahmen für den Händler entfallen.

Nachteile:

  • Moneybookers ist bei den meisten Kunden unbekannt.
  • Sowohl für den Empfang einer Summe, als auch für eine Zahlungsanweisung werden Gebühren in unterschiedlicher Höhe fällig.
  • Verkäufe aus bestimmten Bereichen werden nicht akzeptiert. Hierzu zählen beispielsweise Produkte aus den Bereichen Erotik oder pharmazeutische Produkte.
  • Das Einlesen von Kreditkarten schlägt mit einer Provision von 8 Prozent zu Buche.

Einträge und Kommentare (RSS). | Template bezahlen-im-internet von auktion-lastminute | Bezahlen im Internet läuft mit WordPress | Impressum