Vorkasse per Überweisung

Während es viele Kunden schätzen, erst die Ware in der Hand zu halten und diese im Anschluss daran zu bezahlen, sehen es viele Händler gerne, wenn die Ware vor dem Versand bereits bezahlt worden ist. Eine der unsichersten Zahlungsoption – aus Kundensicht – ist die Überweisung per Vorkasse.

Hier kann die Ware vor der Bezahlung keiner  Prüfung unterzogen werden. Der Kunde kauft „die Katze im Sack“. Weiterhin versendet der Käufer die Ware erst, wenn das Geld auf seinem Konto eingegangen ist. Das dauert in der Regel einige Tage.

Vorteile:

  • Eine Inlandsüberweisung ist in den meisten Fällen kostenlos.
  • Sensible Daten werden nur der eigenen Bank preisgegeben.
  • Eine Kontoeröffnung bei einem Drittanbieter, über den das E-Payment abgewickelt wird, entfällt.

Nachteile:

  • Die Ware kann vor der Bezahlung nicht überprüft werden.
  • Für eine Überweisung ins Ausland fallen mitunter sehr hohe Gebühren an.
  • Die Ware wird erst versandt, wenn das Geld auf dem Konto des Verkäufers eingegangen ist. Das kann einige Werktage dauern.

Einträge und Kommentare (RSS). | Template bezahlen-im-internet von auktion-lastminute | Bezahlen im Internet läuft mit WordPress | Impressum